Anti Agro          

-für die Kleinen-


Zielgruppe:  

Dieser Kurs ist ausgelegt für Kinder ab der Klassenstufe Zwei. Grundsätzlich also Kindergruppen, gemischt, im Alter von 8 bis 10 Jahren.


Kursbeschreibung
    und Ziel des Kurses
:
   

Der Kurs „Anti-Agro-für-die-Kleinen“ dient dazu, den Kindern die Selbstverständlichkeit der Rechte auf körperliche-und geistige Unversehrtheit anderer  zu verdeutlichen. Im Rahmen von Spielen der Gruppenbildung-und Förderung lernen die Kinder einander kennen.

Es finden Übungen und Erarbeitungen von Techniken zur Gewaltverringerung in einer bestehenden oder gerade neu geformten Gruppe statt. Den Kindern werden anhand einer „Kosten-Nutzen-Analyse“ die Nichtvorteile von aggressivem Verhalten verdeutlicht. Anhand von Körper-und Erlebnispädagogik wird die Selbst-und Fremdwahrnehmung der Kinder ausgebaut.

Es werden den Teilnehmern verschiedene Deeskalationsstrategien und Möglichkeiten zur Selbst-beherrschung angeboten. Den Kindern werden bei „Anti-Agro-für-die-Kleinen“ die Grenzen von aggressivem Verhalten aufgezeigt und hierdurch verdeutlicht, dass die Gemeinschaft mit gemeinschaftlich denkendem Handeln mehr Zusammenhalt und Freude erfährt als durch aggressives Verhalten. Im Rahmen des Kurses werden die Kinder durch sportliche Übungen herausgefordert und müssen sich, zunächst unerkannt, beweisen.

Am Ende des Kurses besteht die Möglichkeit, bei entsprechenden Leistungen das Deutsche Jugend Sportabzeichen zu erlangen (es gelten die jeweils gültigen Anforderungen des DOSB). Da die Teilnehmer dies jedoch erst am Ende des Kurses erfahren, stellt dieses Art der Auszeichnung, die die Klasse/Gruppe gemeinsam erbracht hat, ein besonderes Highlight da.


Kursdauer

Der Kurs „Anti-Agro-für-die-Kleinen“ läuft über vier Lehreinheiten á 90 Minuten. Jede Lehreinheit wird in je einer Schul-Doppelstunde abgehalten.


Kosten/Gruppe:

Informationen bezüglich der Kosten und der Gruppengröße erhalten Sie auf Anfrage.