Senjutsu

Was ist Senjutsu?

Die moderne Art sich gegen "alltägliche Angriffe" wehren zu können. Kampfsport trifft auf Survival-Techniken. 

Erfahre Deine Grenzen, und lerne, diese gegen Fremde zu behaupten. 

Senjutsu ist eine auf Karate basierende Kampfkunst, die neben Karate auch Einflüsse zahlreicher anderer Kampfsportarten miteinander verbindet, mit dem Ziel, sich VERTEIDIGEN zu können. 


Inhalt des Trainings:

Senjutsu führt die grundlegenden Segmente eines Verteidigungsfalles zusammen. Beispielsweise gehören Abwehrtechniken für Faust,- Fuß-und Stichwaffenangriffe und das Lösen von Würge- und Haltegriffen zum Trainingsinhalt. Als Grundvoraussetzung für ein konstruktives und nachhaltiges Training sind beispielsweise auch die Fallschule, Grundkenntnisse verschiedener Hebel, aber auch Wurftechniken stetiger Begleiter eines Senjutsu-Ka. Ebenso steht der Fitnessgrad an hoher Stelle. Daher ist der stetige Ausbau der körperlichen und auch geistigen Kondition sehr wichtig. Trotz des Grundsatzes „Train like a real Fight“ steht die Gesundheit der Sportler an erster Stelle. Ebenfalls grundlegend im Senjutsu verankert sind die Selbstbehauptung sowie die Gewaltprävention. Denn jeden Kampf, dem man aus dem Weg gehen kann, hat man schon gewonnen. Ein Senjutsu-Ka erarbeitet sich über die Dauer seines Trainings das so-genannte Gefahrenradar.

Charakterschule und die Förderung des Selbstbewusstseins sind Leitziele im Trainingsbetrieb.

Gestaltung des Trainings:

Im Senjutsu gibt es, wie im Karate-Do, verschiedene Leistungsstufen die durch unterschiedliche Graduierungen angezeigt werden. 

Wie im Karate beginnt man seinen Weg im Senjutsu mit den Kyu-Graden und erarbeitet sich im Laufe der Jahre einen Dan-Grad.


Trainingszeiten:

Mittwoch, 19:00 - 20:30 Uhr

Sporthalle in Dieblich an der Grundschule; Kirchstraße 6